Erstes Diabetes-Camp ein voller Erfolg

Die LEG-Arminia-Fußballschule führte am gestrigen Sonntag erstmals ein Diabetes-Camp durch. Die Veranstaltung entpuppte sich als rundum gelungen.

Catharina Siemers, die Leitern der LEG-Arminia-Fußballschule, hatte in der Vorbereitung Unterstützung von Sabrina Wulle (Selbsthilfegruppe Diabillis) erhalten. Mit 20 Teilnehmern im Alter von 7 bis 12 Jahren war das Camp komplett ausgebucht, zudem konnten die Kinder ihre Eltern mitbringen. Und auch DSC-Maskottchen Lohmann hatte sich eingefunden, um alle Anwesenden zu begrüßen.

Um 09:00 Uhr wurden Kinder und Eltern im Sportpark Enger begrüßt und erhielten ihr Arminia-Trainingskleidung. Von 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr stand dann die erste Trainingseinheit unter der Leitung der DSC-Nachwuchstrainer Michael Dösselmann und Marco Rieke für die Kids auf dem Programm. Für die Eltern waren derweil Vorträge und Workshops vorgesehen. Diese unterteilten sich in die drei Themenbereiche „Sport & Diabetes“, „Diabetes und Autoimmunerkrankungen“ und „Technik, die weiterhilft“. Mit Dr. Meik Askenas (Kinderarztpraxis Pädiatrisches Forum Bielefeld), Dr. Norbert Jorch (ev. Krankenhaus Bielefeld) und Dr. Christof Klinkert (Kinderarztpraxis Beckmann/Klinkert) hatten sich drei fachkundige Experten für die Vorträge eingefunden. Mit Silke Kronshage, Hanna Kleine-Klatte und Marlene Spier halfen zudem drei Diabetes-Beraterinnen. Anschließend stand für alle ein gemeinsames einstündiges Mittagessen auf dem Plan, ehe von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr die zweite Trainingseinheit folgte, bei der die Eltern ihren Kindern zuschauen konnten.

Das Team der LEG-Arminia-Fußballschule bedankt sich bei allen Helfern und Teilnehmern für die tolle Veranstaltung!