Herbstcamp bei Bielefeld United

Die erste Maßnahme welche im Rahmen des neu gegründeten Willkommensbündnisses zwischen „Bielefeld United“ und dem DSC Arminia Bielefeld sowie dem Bielefelder Fan-Projekt initiiert wurde, war ein Herbstcamp, das vom 17. bis zum 21.Oktober stattfand. Im Rahmen des Bündnisses soll ein Angebot für junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund geschaffen werden, welches Sporttreiben mit dem Lehren wichtiger gesellschaftlicher Kompetenzen verbindet. Im Fokus steht die Kombination aus integrativem und bildendem Effekt.

Am ersten Tag stand der Besuch der Stadionschule in der SchücoArena im Vordergrund. Die Jugendlichen wurden durch die Räumlichkeiten des Stadions geführt und absolvierten im Presseraum zudem spezielle Trainings, die bspw. sprachliche und persönlichkeitsbildende Fähigkeiten fördern sollten. Die weiteren Tage wurden in der Laborschule der Universität Bielefeld veranstaltet. Ein Highlight des weiteren Wochenverlaufs war der Besuch des DSC Stammtorhüters Wolfgang Hesl. Er vermittelte der Gruppe Aspekte, die wichtig sind um ambitioniert Sport zu treiben. Charakteristika wie Engagement, Zielstrebigkeit oder Pünktlichkeit sind entscheidende Eigenschaften, um beruflich wie privat erfolgreich zu sein. Dies unterstrich auch Hesl in den persönlichen Gesprächen mit den Jugendlichen. Die Auswärtsfahrt nach Düsseldorf, organisiert vom Bielefelder Fan-Projekt, war am Freitag dann Schlusspunkt der Herbstcamp-Woche.

Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer über das Pilotprojekt bestärken die Verantwortlichen, auch zukünftig wieder Angebote für Kinder und Jugendliche im Sportumfeld zu schaffen.