Sammel-Aktion für Werder-Fans

Im Mai 2012 wurden die Bremen-Fans Malte Kock und Sebastian Weiß nach der Partie Arminia gegen Werder Bremen II unweit der SchücoArena überfallen und lebensgefährlich verletzt. Da der verurteilte Täter die Prozesskosten nicht zahlen konnte, blieben die beiden Opfer als Nebenkläger auf den Prozess- und Anwaltskosten sitzen. Dies hat unter vielen Arminen für Kopfschütteln gesorgt, was dazu führte, dass die Fans des DSC 8.810 Euro auf ein Spendenkonto des DSC einzahlten. Um jeweils 2.000 Euro stockten der DSC Arminia Bielefeld und der SV Werder Bremen die Summe auf, sodass den beiden Opfern vor dem Pokalspiel Arminia gegen Bremen am 4.3.2015 ein Scheck in Höhe von 12.810 Euro überreicht werden konnte. Das Geld, was über die Anwalts- und Prozesskosten hinaus geht, wird dem Weißen Ring e.V. gespendet, welcher sich bundesweit für Kriminalitätsopfer einsetzt.