Arminia gegen Blutkrebs

Mit der Unterstützung des DSC Arminia Bielefeld und der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) veranstaltet die „Lokal-Crew“ am Samstag vor dem Heimspiel gegen den KSC eine Registrierungsaktion in der Almhalle 3.

Um Blutkrebspatienten weltweit zu unterstützen und neue Hoffnung zu geben, kann sich von 10:30 bis 12:30 Uhr jeder gesunde Mensch im Alter von 17 bis 55 Jahren registrieren lassen. Mehr als das Ausfüllen einer Einverständniserklärung und einen Wangenschleimhautabstrich mit dem Wattestäbchen hat dabei niemand zu befürchten. Alle 16 Minuten erhält ein Mensch die niederschlagende Diagnose Blutkrebs. Und auch wenngleich die DKMS Spenderdatei weltweit bereits 5,7 Mio. Mitglieder zählt, kann viel - zu vielen - Menschen noch nicht geholfen werden. Die Suche nach dem einen passenden Stammzellenspender gestaltet sich nicht zuletzt deshalb so schwer, weil noch immer zu wenige Menschen als potenzielle Spender zur Verfügung stehen. Mit dieser Aktion will die „Lokal-Crew“ möglichst viele Menschen für das Thema Blutkrebs sensibilisieren und zumindest dazu bringen, über eine Stammzellenspende nachzudenken. Wer bereits in der Spenderdatei registriert ist, braucht nicht erneut teilzunehmen. Über finanzielle Unterstützung würde sich die DKMS dennoch sehr freuen. Bei jeder Typisierung und Registrierung fallen für die gemeinnützige Gesellschaft Kosten in Höhe von 40 € an, die allein über Spendergelder finanziert werden. Um Aktionen wie diese weiterhin zu ermöglichen, wird die „Lokal-Crew“ im Stadionbereich mit Spendendosen umhergehen und für die Aktion sammeln. Es zählt jeder EURO im Kampf gegen Blutkrebs.