RS Enger: Sozialpreisverleihung 2014

Traditionell findet zu den Halbjahreszeugnissen der Realschule Enger die Sozialpreisverleihung statt. Zu diesem Anlass wurde das herausragende Engagement von 23 Schülerinnen und Schülern in einem festlichen Akt gewürdigt. In besonderer Weise haben sich die Sozialpreisträger für die Belange ihrer Mitschüler eingesetzt, haben sich gekümmert, waren zuverlässige Ansprechpartner und wichtige Vorbilder, wenn es darum ging, sich für andere einzusetzen. Dieses besondere Engagement weiß auch der DSC Arminia Bielefeld zu würdigen und vergab daher eine Freikarte für ein Arminia-Spiel in der Schüco-Arena. Finn Holsing von Arminia Bielefeld erklärte bei der Verleihung außerdem, warum soziale Kompetenz auch im Sport ein entscheidender Faktor ist. Er verdeutlichte dies an dem Beispiel des Arminia-Mannschaftskapitäns Manuel Hornig, der soeben seinen Vertrag verlängert hat. „Im Sport kommt es nicht nur darauf an, dass jeder Spitzenleistungen vollbringt, es braucht auch jemanden, der die Mannschaft zusammenhält, der sich um einzelne kümmert. Manuel ist nicht nur ein guter Fußballer, wichtiger noch als seine spielerischen Leistungen auf dem Platz ist aber für die Arminen sein soziales Engagement. Nur mit ihm entsteht der erforderliche Teamgeist, der ganz oft spielentscheidend ist.“  Eine schöne Parallele zur Schule. Auch bei der Realschule ENger steuert das Schiff nicht nur der mit den besten Leistungen, für einen Kapitän braucht es mehr und das haben die diesjährigen Preisträger bewiesen. Wir gratulieren!